Muay Thai

 

Muay Thai oder Thaiboxen ist eine Kampfkunst und der Nationalsport Thailands.

 

Muay Thai ist eine sehr komplexe traditionelle Kampfkunst, welche nicht nur das Kämpfen mit unterschiedlichen Waffen, sondern auch Bewegungen beinhaltet, die weit über die waffenlosen Techniken des heutigen Muay Thai hinausgehen. Das Muay Thai entwickelte sich aus regulären Kampfkünsten bei welchen das Schwert und Speer unbrauchbar wurden, dann benutzte der Krieger seine Beine, Fäuste und Ellenbogen zum Kämpfen.

muay thai

 

Stilistisch auffällige Merkmale des Muay Thai sind Ellenbogen, Knietechniken und das Clinchen. Die für Muay Thai bekannteste Technik ist der Kick mit dem blanken Schienbein, meist auf den Oberschenkel oder Rippenbereich gezielt. Beim Clinchen halten sich die Gegner im Stehen, versuchen sich aus dem Gleichgewicht zu bringen und treten mit den Knien gegen den Oberkörper oder die Oberschenkel des Gegners.

 

Aufgrund des hohen Verletzungsrisikos durch Ellenbogen- und Knietechniken wird Muay Thai als eine der härtesten Kampfsportarten der Welt bezeichnet. Die Faustschlagtechniken sind ähnlich dem traditionellen europäischen Boxen, es sind aber auch Schläge aus der Drehung zulässig.

 

Thaiboxen wird aus verschiedenen Motiven ausgeübt, aus Fitnessgründen, als Wettkampfsportart, zur Selbstverteidigung oder als Kampfkunst.

 

Ein langsamer Schlag ist kein Schlag, sondern eine unnütze Energieverschwendung.

 

(©Quelle siehe auch wikipedia/Muay_Thai)

(©Bildquelle: ONG-Bak Muay thai warrior)